• Tel.
  • 02842 - 10757

Mo., Di., Do.: 7 - 11.30 Uhr und 15 - 18 Uhr  |  Mi., Fr.: 7 -11.30 Uhr

Osteoporosetherapie

491x767_osteoporose.jpg

Die Krankheit der zweiten Lebenshälfte, die man nicht bemerkt: Osteoporose. Osteoporose ist eine der häufigsten Erkrankungen der Knochen. Funktionsstörungen des Hormonhaushalts, der Leber, Nieren, Schilddrüse und Schrumpfen der Thymusdrüse führen zu Osteoporose. Knochendichte und Knochenmasse nehmen mit dem Alter ab. Rundrücken mit Verlust an Körpergröße sind die Folge. Kleine Stürze oder Heben schwerer Lasten können zu Knochenbrüchen führen. Jede dritte Frau, jeder fünfte Mann ab 50 Jahren ist von Osteoporose betroffen. Sind Sie auch betroffen? Osteoporose ist kein Schicksal. Tun Sie aktiv etwas dagegen. Wir zeigen Ihnen wie!

Weitere Risiken:

  • Chronische Rückenschmerzen
  • Verkrümmte Wirbelsäule
  • Vermehrte Knochenbrüche
  • Kopfschmerzen
  • Eingeschränkte Selbstversorgung